Beziehungskiste. Abhängigkeiten im Softwareentwurf planen und überwachen

Das Planen von Beziehungen zwischen Bausteinen (“Wer mit wem?”) ist zentraler Bestandteil der Strukturierung eines Softwaresystems.

Hier werden grundlegende Entscheidungen getroffen, die auf Wartbarkeit, Portierbarkeit etc. signifikante Auswirkung haben können. Leider oft negative. In vielen Fällen wird das Abhängigkeitsmanagement nicht bewusst betrieben, oder das Einhalten der Architektur nicht überwacht. In diesem Vortrag stelle ich diesen Problemraum speziell für die Java-Welt vor. Sie erleben an einem nachvollziehbaren Beispiel, wie Abhängigkeiten für ein Java-System entworfen und überwacht werden können. Im Anschluss können Sie auch den Einsatz von Frameworks und Komponentenmodellen in diesen Kontext einordnen. Als Hilfsmittel kommen Methodik aus der Softwarearchitektur zum Einsatz, und aktuelle, frei verfügbare Tools, die es Ihnen auch im Team und ohne zentrale Architektenrolle ermöglichen, entscheidende Ziele zu erreichen.

Sponsoren

Small Improvements
techdev Solutions
idealo
Thoughtworks
codecentric
Bosch Software Innovations
ROHDE & SCHWARZ
innoQ
pro!vision
whatever mobile
dmc
akquinet
MeteoGroup
Deveo
Axel Springer

Partner

Java User Group Berlin Brandenburg Logo
iJUG

Medien Partner

O'Reilly
dpunkt.verlag
rheinwerk