Entwicklung verteilter Systeme - Herausforderungen nicht nur an die Architektur

Jedes Platform wächst mit der Zeit. Mehr Entwickler mit noch mehr Ideen und Vorstellungen arbeiten alle gemeinsam an der Weiterentwicklung.

Das System wird grösser und wird auf viele Systeme verteilt. Häufig wird ein Technologie Stack vorgegeben um es vermeintlich wartbarer und stabiler zu machen. Zusätzlich wird die Software oft dabei von Entwicklung zu QA weitergereicht und am Schluss von Operations deployed und betrieben. Das Ergebnis davon sind lange Releasezyklen und das verschenkte Potenzial weil nicht die richtigen Tools genutzt werden konnten.

Dieser Vortrag erläutert unsere Leitplanken zur Entwicklung verteilter Systeme bei der E-POST. Wie erlauben wir es den 15 Teams mit 100 Personen 'The right tool for the right job' einzusetzen statt ein starres Korsett an Technologien vorzugeben? Welche Rahmenbedingungen müssen beachtet werden und wo kann ein Team autonom entscheiden wie eine Software zu entwickeln ist? Trotz wachsender Anzahl verteilter Systemen und steigender Komplexität wollen wir weiterhin eine stabile Platform zur Verfügung stellen. Es wird erklärt welche Anforderungen wir dabei in den Bereichen Architektur, Entwicklung, Testen, Deployment, Betrieb und Security vorgeben und was die Teams dabei beachten müssen.

Länge: normal

Sponsoren

Small Improvements
techdev Solutions
idealo
Thoughtworks
codecentric
Bosch Software Innovations
ROHDE & SCHWARZ
innoQ
pro!vision
whatever mobile
dmc
akquinet
MeteoGroup
Deveo
Axel Springer

Partner

Java User Group Berlin Brandenburg Logo
iJUG

Medien Partner

O'Reilly
dpunkt.verlag
rheinwerk