Reaktive Programmierung mit Spring Webflux und Thymeleaf

Jede langsame Antwort eines Systems kann zum potentiellen Verlust von Nutzern führen. Um diesem Problem entgegenzutreten wird vermehrt auf eine reaktive Architektur gesetzt, mit der dem Anwender ein nahezu Echtzeit-Erlebnis ermöglicht werden soll.

Abseits von reaktiven Frameworks wie z.B. Akka und Vert.x bietet unter anderem das Spring Framework in der Version 5 nun auch Unterstützung für reaktive Programmierung. Aber wie "fühlt" es sich an, reaktive Anwendungen als Anwender zu verwenden? Auch in der Welt der Template Engines wird mit der aktuellen Version von Thymeleaf der reaktive Ansatz unterstützt und ermöglicht mit seinen serverseitigen Templates die Erstellung von reaktiven Webanwendungen. In diesem Vortrag wird, nach einer kompakten Einführung in Webflux und Thymeleaf, anhand von einer Beispielanwendung demonstriert, wie mittels Server-Sent Events eine reaktive Kommunikation von der Datenquelle bis in den Client realisiert werden kann.

Länge: normal

Sponsoren

idealo
techdev Solutions
codecentric
Europace
Ebay Tech
innoQ
Opitz Consulting
pro!vision
MoSKito Monitoring
msg systems ag
arxes-tolina
Das Büro am Draht



Partner

Java User Group Berlin Brandenburg
iJUG
zaunfilm
dpunkt.verlag
Sigs Dataom
Hanser
rheinwerk