Nutzerzentriert, praktisch, gut? - UX im Projekt

Die Integration von User Experience Methoden und Prozessen ist viel diskutiert. Aber wie sieht nun der praktische Ablauf aus? Welche UX-Methoden wähle ich für mein Projekt aus und welche geben mir den bestmöglichen Input?

Wir zeigen anhand eines Projektablaufs, wie wir mittels UX-Methoden das Projekt so unterstützt haben, dass der komplexe und oft sehr dynamische Tagesablauf eines Anwenders so unterstützt worden ist, dass dieser sich voll auf seine Arbeitsaufgaben konzentrieren kann. Hierbei starten wir bei der Vision über das Interaktionskonzept, vom Design zur Implementierung für Android, von der Einführung beim Pilotkunden bis zur Weiterentwicklung von neuen Anforderungen. Dabei diskutieren wir Erfahrungswerte, wie “Aha”-Erlebnisse bei Kunden-/Nutzerinterviews und bei Feldbeobachtungen und der Umgang mit sich widersprechenden Nutzer- und Kundenanforderungen. Für den praktischen Einsatz in Projekten geben wir eine Liste von UX-Standards bis hin zu Checklisten heraus.

Sponsoren

Small Improvements
techdev Solutions
idealo
Thoughtworks
codecentric
Bosch Software Innovations
ROHDE & SCHWARZ
innoQ
pro!vision
whatever mobile
dmc
akquinet
MeteoGroup
Deveo
Axel Springer

Partner

Java User Group Berlin Brandenburg Logo
iJUG

Medien Partner

O'Reilly
dpunkt.verlag
rheinwerk